Es gibt da was Anderes

Abgelegt unter: Grafik & Design — Katja at 11:54 am on Freitag, Oktober 2, 2009

Wir kennen alle das Problem mit Lizenzen für teure Software. Die Alternativen sind da auch recht begrenzt. Man könnte in den schwarzen Sumpf der Software und Urheberkriminalität absteigen (was wir natürlich nicht machen) oder man sucht sich Freeware oder Shareprogramme. Meist sind diese aber nicht gerade perfekt. Oder sie sind Mogelpackungen.

Eine gute Alternative zu Photoshop ist GIMP (The GNU Image Manipulation Program).

Das Programm besticht durch seine vielen Funktionen und durch GimPshop (ein Mod zum normalen GimP) passt es sich Photoshop ganz gut an.  Die Bedienung ist zwar gerade noch am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber nach ein paar Minuten hat man sich daran angepasst.

Interessant wird GimP durch seine Anwendung auf Linux und USB-Sticks. Da dürfte zur weiteren Verbreitung beitragen.

Auch ist der Service der Homepage (http://www.gimp.org/) und die regelmäßigen Updates helfen bei der Entscheidung dieses Programms.

Fazit: Das Programm kann vieles aber nicht alles. Es ist eine gute Alternative zu Photoshop wenn man auf seinen kleinen Geldbeutel achten muss.  Ab besserem Gehalt kann man sich dann Photoshop zu legen. Oder man beschreitet den Mittelpfad und ist Student oder Azubi und legt sich mit Unterstüzung von Eltern/Großeltern/Verwandten/Bekannten/Reichen Gönner die Student Version von Photoshop zu.

So far.

 

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>