50 kostenlose Fonts

Abgelegt unter: Grafik & Design — Katja at 12:20 pm on Donnerstag, Januar 14, 2010

Fonts brauch man ja bekanntlich öfter! Unter folgendem Link findet ihr eine Sammlung von 50 kostenlosen Fonts. Natürlich wie immer ein Auge auf die Lizenzbestimmungen haben! ]o_O[

inspirierende style-compilation

Abgelegt unter: Grafik & Design, webdesign und Programmierung — Klaus at 10:38 am on Donnerstag, Januar 14, 2010

 In dem Buch “Webdesign mit Photoshop” von Philip Fuchlocher und René Schulze findet man eine schöne Beispielsammlung von verschiedenen Designtypen, die ich euch gerne vorstellen würde, damit ihr euch vielleicht einige Anregungen und Idee in Zeiten der kreativen Ratlosigkeit holen könnt.

Die verlinkten Seiten sind dabei treffende Beispiele für die jeweilige Art, seine Informationen stilvoll an den Mann/ die Frau zu bringen. Und damit die Gestaltung eures Dokuments immer sinnvoll dessen Thema und der Funktion angepasst ist, lassen sich die bestimmten Darstellungsformen natürlich auch auf jeden anderen visuellen Informationsdienst übertragen.

 

Ornamental (detailreiche, verspielte Formen in einem statistischen Layout)

http://www.chiragjsolanki.com/ 

Aqua (spiegelnde, glänzende Oberflächen - als Begründer gilt Apple)

http://www.apple.com/

Typografie (Schrift als Hauptgestaltungsmerkmal)

http://www.squaredeye.com/ 

Futurismus (leuchtende, mechanische und technische Elemente)

http://www.wa007.com/ 

Minimalismus (auf wenige funktionale Elemente reduziert)

http://www.allzweckjack.de/ 

Retro (verblasste Farben, angerissene Kanten, Flecken)

http://www.targetscope.com/ 

Collagen (zahlreiche Einzelstücke ergeben Gesamtbild, Eindruck einer Bastelei)

http://www.jrvelasco.com/ 

Wasserfarben (Verwendung von verlaufenden, schwachen Farben)

http://www.bearskinrug.co.uk/ 

Pixelstil (bewusster Verzicht auf Kantenglättung und realistische Darstellung)

http://www.pixelfreak.com/ 

Illustration (großflächige Grafiken im Kopf- und Fußbereich stehen im Vordergrund)

http://www.versionsapp.com/

Background-Patterns

Abgelegt unter: Grafik & Design, web 2.0 und Onlinetools, webdesign und Programmierung — Katja at 9:54 am on Mittwoch, Januar 13, 2010

Wer für seinen Hintergund im CSS Pattern sucht oder diese auch schnell mal ohne Photoshop erstellen möchte, geht am besten auf bgpatterns.com.

Eigenes Wordpress-Theme erstellen

Abgelegt unter: Blogroll, FamiBlog, Grafik & Design — Katja at 10:00 am on Mittwoch, Januar 6, 2010

Auch von mir nochmal alles Gute, Gesundheit und maximalen Erfolg für das Jahr 2010!

Bei meinen Recherchen zu dem Thema, wie man bei Wordpress sein eigenes Theme erstellen kann, fand ich die folgende Dokumentation. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eigenes Wordpress-Theme

Vektorgrafiken von 123freevectors.com

Abgelegt unter: Grafik & Design — Katja at 8:57 am on Donnerstag, Dezember 17, 2009

Ich war letztens auf der Suche nach Silhouetten von Menschen im Vektorformat. Dabei bin ich auf 123freevectros.com gestoßen. Die Seite bietet auch zu anderen Themen kostenlose Vectorgrafiken an. Einfach mal vorbei schauen und stöbern.

Liebe Grüße
Dennis

Letterpress Tutorial

Abgelegt unter: Grafik & Design, webdesign und Programmierung — Jenny at 6:20 pm on Dienstag, November 17, 2009

Hab neulich mal nach letterpress tutorials gesucht. Mein Favorit ist folgende Seite, auf der ein paar Photoshop Tutorials zusammengetragen wurden: 10 Wonderful Letterpress Type Tutorials

Wer dem Link Beautiful examples of inset typography in web design folgt, gelangt außerdem zu schönen Beispielen dafür, wie dieser Texteffekt auf Webseiten verwendet werden. Echt schön anzuschauen.

Es gibt da was Anderes

Abgelegt unter: Grafik & Design — Katja at 11:54 am on Freitag, Oktober 2, 2009

Wir kennen alle das Problem mit Lizenzen für teure Software. Die Alternativen sind da auch recht begrenzt. Man könnte in den schwarzen Sumpf der Software und Urheberkriminalität absteigen (was wir natürlich nicht machen) oder man sucht sich Freeware oder Shareprogramme. Meist sind diese aber nicht gerade perfekt. Oder sie sind Mogelpackungen.

Eine gute Alternative zu Photoshop ist GIMP (The GNU Image Manipulation Program).

Das Programm besticht durch seine vielen Funktionen und durch GimPshop (ein Mod zum normalen GimP) passt es sich Photoshop ganz gut an.  Die Bedienung ist zwar gerade noch am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber nach ein paar Minuten hat man sich daran angepasst.

Interessant wird GimP durch seine Anwendung auf Linux und USB-Sticks. Da dürfte zur weiteren Verbreitung beitragen.

Auch ist der Service der Homepage (http://www.gimp.org/) und die regelmäßigen Updates helfen bei der Entscheidung dieses Programms.

Fazit: Das Programm kann vieles aber nicht alles. Es ist eine gute Alternative zu Photoshop wenn man auf seinen kleinen Geldbeutel achten muss.  Ab besserem Gehalt kann man sich dann Photoshop zu legen. Oder man beschreitet den Mittelpfad und ist Student oder Azubi und legt sich mit Unterstüzung von Eltern/Großeltern/Verwandten/Bekannten/Reichen Gönner die Student Version von Photoshop zu.

So far.

 

wahnsinns Logos..

Abgelegt unter: Grafik & Design — Jack at 11:14 am on Freitag, Oktober 2, 2009

hab ich auf folgender Internetseite gefunden:

http://logofaves.com/

Einfach mal vorbeisurfen und die Zeit vergessen. Ich jedenfalls konnte einfach nicht aufhören weiterzuklicken. Wahnsinn, auf was für tolle Ideen manche Leute immer so kommen.Ich jedenfalls werde mich in Momenten der Kreativlosigkeit dort mal die eine oder andere Inspiration holen..

« Vorherige SeiteNächste Seite »